A grayscale effect for KWin window manager and desktop environment: gitlab.com/murat.cileli/kwin-g

· Mastodon Share · 1 · 1 · 1

@vinzv "weil er es kann" oder hat das einen Hintergrund der mir gerade nicht bewusst wird?

Ich hatte mal einen Galieo-Beitrag gesehen in dem es darum ging das Handydisplays zukünftig in greyscale sein könnten. Der Grund ist mir entfallen.

@meldrian Beides, denke ich.
Was du da im Hinterkopf hast, ist der Trigger für deine Aufmerksamkeit durch farbige Icons.
Ich persönlich finde das ganz gut für die Konzentration. Ob's dafür gleich den ganzen Desktop in monochrom braucht sei mal dahingestellt.

@vinzv
@meldrian
Zumindest bei Handydisplays könnte ich mir monochrome als Option gut vorstellen. Dann könnte man E-Ink Displays verwenden. #Gedankenspiele

@hatnix @meldrian Bei Smartphones gibt's das ja (schon). Android hat dafür einen Schalter in den Entwickleroptionen.

Für E-Ink denke ich ist es wurscht, ob das System Graustufen oder Farben liefert. Ebooks haben ja auch manchmal farbige Titelbilder. Das Problem ist eher die Reaktionszeit von E-Ink.

@vinzv @hatnix
"Farbraum simulieren" - "Farbenblindheit"
Wie geil ist das denn?
Danke dir!

Oh... Screenshots bekommen aber wieder Farbe wenn man es deaktiviert. Wollte ein Beispiel hochladen.

Sign in to participate in the conversation
LinuxRocks.Online

Linux Geeks doing what Linux Geeks do..