Meine Mama betreut ein Paar aus Afghanistan, beide inzwischen mit dauerhaftem Asylstatus, abgeschlossenem Deutsch- und Integrationskurs.
Heute hat er nach fünf Monaten (!) Kampf mit den Behörden die Genehmigung bekommen, seinen Führerschein machen zu dürfen. Was wiederum bedeutet, dass er jetzt eine Ausbildung zum Installateur anfangen kann.
Diese Ausdauer ist echt zu bewundern, auch dass der Betrieb ihn dabei so unterstützt und "auf ihn wartet".

@vinzv Bei aller Liebe, 5 Monate auf etwas zu warten hat nichts mit Geduld zutun. Ich kenne Leute, die ein halbes Jahr warten um einen neuen Perso zu beantragen oder um sich umzumelden. Auf einen Antrag mit Widerspruch und erster Instanz vor dem Sozialgericht warte ich jetzt seit 2,5 Jahren. Manchmal glaube ich dass Vogonen in den Ämtern arbeiten: youtube.com/watch?v=uad0wThaLO

@vinzv
Auf jeden Fall der Einsatz ist zu würdigen. Top von deiner Mutter. Das sind Leute die wirklich was für die Gesellschaft tun.

Ich habe nur manchmal die Sorge, dass wir wieder zeiten erleben könnten in denen solche Leute evtl. politisch verfolgt werden, wie man das ja teilweise schon in Ungarn beobachten kann.

taz.de/!5514963/

Sign in to participate in the conversation
LinuxRocks.Online

Linux geeks doing what Linux geeks do...