To avoid straining your eyes when you're continuously working, follow the 20-20-20 rule :

After 20 minutes of work,
Look at something 20 minutes away,
Then spend 20 years in the forest.

Yes, I will download the 10mb AppImage rather than install the 2.4gb Flatpak app and dependencies, thank you. Goodness.

So, jetzt da der Ansturm vorbei ist, ein paar Worte. Ich würde mich freuen, wenn es dazu auch ein bisschen Diskussion gäbe.

Wer von Twitter kam, der kennt Twitter als Box. Man tut Sachen hinein, die dann von anderen gesehen und idealerweise gemocht, geteilt, und kommentiert werden.

So funktioniert das #Fediverse aber nicht. Stattdessen ist das Fediverse ein Fluss. Von vielen Stellen werden Sachen erstellt, deren Existenz dann dem Fediverse bekannt gemacht wird. Das heißt man fragt sich weniger “wo finde ich Menschen, die mir folgen” sondern “welchen Content will ich als Strom an mir vorbei geschwemmt sehen.”

Und darin liegt die Crux. Wer das Fediverse nur als Mastodon und Mastodon nur als “besseres Twitter” sieht, der schaut am Tellerrand vorbei statt drüber. Es geht also nicht darum, “share, follow, like” zu sagen sondern “wo sind Deine Sachen, ich will Dich im Fediverse lesen und kommentieren können.” Was bedeutet: Deine Lieblings-Podcasts sollten auf einem Funkwhale Server landen. Deine Lieblings-Vlogs und Videos auf einem Peertube Server. Instagram? Nett hier, aber waren Sie schon mal auf Pixelfed? Mehr altmodisch: das Fediverse ist der Kiosk an der Ecke. Du willst dort Dein Lesematerial sehen. Und das klappt nur, wenn Du Deine Helden hier her bringst.

Sagen wir, Du magst Kanal X auf YouTube. Dann ist es jetzt Zeit, Kanal X dazu zu überreden, auch auf PeerTube präsent zu sein. Admins können das so einstellen, dass ganze Channels gespiegelt werden, Du musst also nicht viel tun. Und das Setup von PeerTube macht es sogar möglich, so einen Superchannel zu hosten ohne eine zweite Hypothek aufnehmen zu müssen.

Oder Du magst einen Podcast? Bringe den Podcaster in’s Fediverse. Als Bot, der automatisch neue Podcasts auch im Fediverse verfügbar macht, oder ganz als Podcast auf einer Funkwhale Instanz.

Blogs? Liesst die noch irgendwer? Wenn Dein Lieblingsblog auf WordPress ist, dann sollte es auch einen ActivityPub Stream haben. Und wenn nicht? Dann gibt es mit Bridgy (brid.gy) immer noch Wege, dass neue Posts auch im Fediverse landen.

Also. Im Fediverse geht es nicht darum, so viel wie möglich gelesen zu werden, sondern die Sachen die Dich interessieren hierher zu bringen, so dass Du sie lesen, kommentieren, drauf reagieren, und weiterverteilen kannst.

Das wäre Dein nächster Task. Lust auf was Neues?

how is crypto decentralized if it all crashes together

I have been wanting to add new linux emoji and now we have one for ubuntu! :ubuntu:

You know it was a fun ride when you come home, take off your shoes and most of the stuff that falls out is still alive. 😁

Level 10 ecologist: Plant trees to help climate change
Level 50 ecologist: Restore ecosystems with large predators so that tree saplings can grow naturally
Level 9001 ecologist: Release lions on golf courses

Mastodon's Android app is now at 43,362 installs, getting us ever so closer to making us tip over from that "10,000+" text on the Play Store to "50,000+"

New Pepper&Carrot derivation: a short scene animated coming with a fully detailed #krita and #b3d making-of. A project done by Purism's Creative Director @francois .

You can read the full making-of here: puri.sm/posts/animating-pepper

I really liked the result and all the production tips on the article (the compositing!). A very good resource if you are interested into animation with Free/Libre and Open Source tools.

#MastoArt #CC-By-Sa

i don't want masto/fediverse to gain "legitimacy" or "relevancy," I want it to be an obscure inscrutable anarchist hole that no corporation or business can or wants access

we need something for us, by us, with us

Show thread

i take street pictures too :)
Take that while i get my sleep ....
pixelfed.de/hil

Show older
LinuxRocks.Online

Linux geeks doing what Linux geeks do...